Filmtipp "Beim Leben meiner Schwester"

Samstag, 7. August 2010
Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Den Film "Beim Leben meiner Schwester" habe ich gefühlte 1000 mal schon gesehen. Und jedes mal muss ich aufs neue weinen. Spätestens bei der Strandszene. Viel über die Geschichte des Filmes möchte ich nicht erzählen, da jeder diesen Film selber sehen muss.
Nach dem Film sehe ich das Leben anders und genau das ist es was der Film bewirken soll. Trotzdem gibt es zwei Dinge im Film die ich sehr fraglich finde. Erstens, was soll der Bruder darstellen. Er ist immer da, doch ist eig überflüssig.Zweites verstehe ich es nicht wie man ein Kind in die Welt setzen kann mit dem einzigen Grund sein anderes Kind zu retten. Ich habe meine Mutter gefragt und sie meint sie würde nicht anders handeln, aber trotzdem scheint es so selbstsüchtig schliesslich hat das kleinere Kind auch das Recht auf ein uneingeschrenktes Leben.

Also schaut euch den Film an und verratet mir eure Meinung. Jetzt gleich kommen noch Nisi und Tosh, da wir den Film zusammen schon längst mal gucken wollten. Mal sehen wer als erstes weinen muss!

P.S.: Ich werde nach den Ferien meine Blogdesign verändern. Ich hab Ideen die umgesetzt werden müssen.

Kommentare

  1. mach doch bei meinem gewinnspiel mit, heute ist die letzte chance!!

    http://www.sarahs-fashion-diary.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Der Film hatte einige schöne Szenen, aber im großen und ganzen finde ich ihn auch etwas merkwürdig... das Handeln der Mutter hat mich eigentlich die ganze Zeit über ur aufgeregt. Naja, dafür ist der Soundtrack einfach nur wunderschön ! :)

    AntwortenLöschen