Die Suche

Freitag, 14. Januar 2011
Vor ein paar Monaten habe ich euch von dem wundervollen Buch "Die Frau meines Lebens" berichtet: Nachdem das Christkind mit das zweite und dritte Buch von ihm brachte hing ich nur noch vor den Büchern und habe nun alle 10000... mal schon gelesen.
Die Rede ist von Nicolas Barreau. Ich machte mich auf die Suche nach diesem Pariser um ihm meinen Dank auszusprechen für diese wunderbaren Werke.
Die recherche begann im Internet und schnell wurde mir bewusst das ich so nicht weiter komme. Also ging ich zur kleinen Buchhandlung Werber. Der alte Herr Werber hat unzählige Bücher bereits gelesen und wir suchten zusammen weiter, riefen Verläge an, aber niemand kann uns helfen.

Das amüsante an der ganzen Sache ist, das Nicolas Barreau in einem seiner Bücher von einem Autor berichtet der sich mit falschen Namen ausgibt und ich glaube schon fast das er von sich redet. Aber selbst wenn er nicht Nicolas Barreau heißt möchte ich ihn finden!
Ich find das ganze nämlich viel zu spannend!

Natürlich berichte ich von meinen Erfolgen und Miserfolgen im Fall "Nicolas Barreau".


Nun noch die Beschreibung die überall zu finden ist (auch wenn ich denke, dass sie frei erfunden ist) :

Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und schreibt an seiner Dissertation. Er arbeitet in einer Buchhandlung am Rive Gauche in Paris, ist jedoch alles andere als ein weltfremder Bücherwurm. Nach seinem ersten Roman, "Die Frau meines Lebens", erschein auf Deutsch "Du findest mich am Ende der Welt".

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen