LICC - "VEEDELTALK": Kölner Dom Turmbesteigung

Montag, 14. November 2016
Im Jahr 2016 einfach mal wieder mehr Tourist in der eigenen Stadt sein. So war der Plan und bisher klappt es ganz gut. Köln ist meine Wunschheimat, nicht die Stadt in der ich geboren bin, aber die mich schon von Klein an prägt.

Beim Aufschlagen eines Reiseführer für Köln springt einem der Kölner Dom quasi entgegen. Den Dom besichtigt, habe ich auch schön öfters, nur oben war ich noch nicht.

Bis jetzt!



Der Feiertag samt Sonnenschein wurde genutzt für einen Ausflug. 
533 Treppenstufen hinauf, um endlich mal den Dom von oben zu sehen. 

Die Dombesteigung beginnt "unter" dem Dom. Durch das eindrucksvolle Gemäuer geht es immer weiter im Kreis die Wendeltreppe nach oben. 



Auf gefühlter halber Höhe hat man die Möglichkeit für eine kleine Schwindel-Pause. Dort warten nämlich die Glocken des Doms. By the way: Die bekannteste Glocke nennt sich "dicker Pitter".



Und weiter hinauf und hinauf. Das letzte Stück sogar nur über eine Metalltreppe erreichbar, war es dann endlich geschafft! 

Ach du schönes Köln - von ganz oben!



Auf der Aussichtsplattform kann man einmal um eine Spitze herum laufen, um Köln von allen Seiten zu sehen. Die Aussicht finde ich wunderschön, doch eins fehlt: der Dom! Ungefähr das gleiche Phänomen, wie wenn man in Paris auf dem Eifelturm steht. 



Ich finde, der Aufstieg auf den Dom lohnt sich, selbst ohne the one and only Sehenswürdigkeit von Köln in voller Pracht zu sehen. Diese Detailliebe, die der Dom bis in die Spitze mit sich bringt, sieht man bei jedem Blick durch die Fenster des Turms. Und ein bisschen (vielleicht klingt es ein wenig übertrieben) ist man oben auch ein Teil des Doms. Man sieht dieses Meisterwerk von ganz neuen Seiten. Inneren Seiten.



Ach ja - ich bin von Kopf bis Fuss in Köln verliebt!

Und noch ein kleiner Tipp: Besonders im Winter auf Funktionskleidung setzen, anstatt sich dick ein zu packen. Die hunderten Stufen bringen einen ganz schön ins Schwitzen.

Kölner Dom, geöffnet: Januar - Februar: 9:00 - 16:00 Uhr, März - April: 9:00 - 17:00 Uhr, Mai - September: 9:00 - 18:00 Uhr, Oktober: 9:00 - 17:00 Uhr, November - Dezember 9:00 - 16:00 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen