LICC - VEEDELTALK: WNDRFUEL

Sonntag, 27. November 2016
Es ist völlig verrückt! Das Jahr 2016 verabschiedet sich so langsam aber sicher! 
Dabei sind die to-do-Listen doch noch so schrecklich lang. Vor allem im Dezember kommt es mir so vor, als wäre doppelt so viel zu tun wie sonst. Nicht nur, dass man alles erledigt haben will, was man sich schon das ganze Jahr vornimmt - nein - dann stehen auch noch 100 Weihnachtsmarkt Dates im Filofax und Geschenke sind ja auch viel schöner mit der eigenen Note alias DIY, die vor allem eins braucht: Zeit!



Sich wirklich zu konzentrieren in den eigenen vier Wänden, fällt mir oft unfassbar schwer. Überall sehe ich Dinge, die ich ja schon längst erledigt haben wollte. Liegt vielleicht daran, dass mein Schreibtisch und somit Arbeitsplatz für den Wunsch-Mitbewohner weichen musste. Dort war ein Ort rein zum Arbeiten. Nun wird aber am geliebten, riesen, runden Esstisch gelernt und geschrieben, was mich so nicht stört, da mir der Mitbewohner viel lieber ist als ein blöder Schreibtisch, aber halt eben gerne ablenkt.



Die Uni-Bib finde ich gerade zu so dunklen Jahreszeiten oft zu trist. Also ging die Alternativsuche los. Fündig wurde ich in einer untypischen Straße zum Arbeiten, da sonst dort mehr gefeiert wird: der Zülpicherstraße. Super clever gelegen mit vielen öffentlichen Anbindungen liegt dort in einem Hinterhaus das WNDRFUEL



Das WNDRFUEL ist ein Coworking Café, wo man in wunderschöner Atmosphäre lernen und arbeiten kann. Ob als Team oder einfach alleine, sitzt man in einem sehr großen trendy gestalteten Raum voller Pflanzen. Schon beim Betreten kommt man in so eine motivierende Arbeitsstimmung. Überall sitzen eifrige, kreative, denkende Menschen, die einen richtig anspornen selber zu Arbeiten und fleißig zu sein. 

MacBook aufgeklappt habe ich mich bereits auch schon mal mitreißen lassen, um eins/zwei Texte für euch zu verfassen.
Um das WNDRFUEL allerdings auf Herz und Nieren zu testen, verabredete ich mich mit einer lieben Freundin dort nicht zum Arbeiten, sondern zum Frühstücken & Quatschen (muss ja schliesslich auch mal sein). Im Fokus stand es die kleine, aber feine und gesunde Speisekarte zu testen. 


Für mich gab es meinen ersten richtigen Chia-Pudding. Schmeckt sehr interessant (im guten Sinne) mit leckerem Matcha Latte (oh bitte liebes Christkind, bring mir einen Milchaufschäumer, damit ich so tollen Latte auch zu Hause habe). Für meine Begleitung ein leckeres Brot. Ansonsten sah das Bananenbrot auch noch super gut aus und die Säfte erst - ein Gedicht!
So saßen wir dort und hörten gar nicht auf über die Welt zu philosophieren. Ich kann mich nur wiederholen: diese motivierende Stimmung nimmt einen mit. 


Pappsatt und sprudelnd vor guten motivierenden Ideen verließen wir das WNDRFUEL. 

Aber ich komm wieder! Mit MacBook unter dem Arm und ganz viel Lust einen der Säfte zu testen! 

WNDRFUEL, Zülpicherstraße 30, 50674 Köln, geöffnet: Montag - Sonntag: 8:00 - 20:00 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen