LICC - KULTURBEUTEL: Winterhaut

Donnerstag, 22. Dezember 2016
Ach du ganz normaler Weihnachtswahnsinn. Wieso gibt es dich nur so voller Stress...

Ein letztes Mal müsst ihr es noch von mir hören (dann geh ich erstmals in die LICC - Winterpause): Das Jahr ist fast rum...
Nachdem ich im letzten Post die Kategorie "LICC - DIY" eingeführt habe, komm ich heute schon kurz vor der Zielgerade mit der nächsten neuen Kategorie um die Ecke. Eine Kategorie die sich eigentlich schon länger immer wieder eingeschlichen hat, nur ohne richtigen Namen. Jetzt hat sie einen: "LICC - KULTURBEUTEL".  Und auch hier unschwer zu erkennen worum es geht: Beauty. 

Let's start with Winterhaut. Insgesamt habe ich mich spätestens nach meinem 15. Geburtstag von unreiner Haut verabschiedet. Große Probleme hab ich eher selten. 
Nur im Winter scheint jegliche Feuchtigkeit aus meinem Körper verschwunden und meine Haut schreit nach Feuchtigkeitsspendenden Produkten. 



Die Drogerie bietet einem da eine riesengroße Auswahl an Allerlei Cremes etc.. Ich bin ehrlich gesagt zu faul mich nach jedem Duschen komplett ein zu cremen. Es dauert immer ewig bis alles eingezogen ist oder aber man klebt förmlich in seinen Klamotten fest. Struggle is real - Abhilfe naht! Ich habe Duschgel mit Öl-Perlen von Balea gefunden. Das gibt mir persönlich genug Feuchtigkeit. 


Alternative Duschgel-Liebe ist auch die Aktiv Dusche Minze-Eukalyptus von Kneipp. Im Supermarkt-des-kölner-Vertrauens Lena von Considercologne nach gekauft.  Vor allem nach dem Sport mag ich super gerne diesen medizinischen, frischen Geruch. Wahrscheinlich nicht für Jeden etwas, aber dran riechen kostet ja nichts.

Aber nicht nur mein Körper scheint aus zu trocknen, sondern auch mein Gesicht. Schwieriges Thema! Ich habe noch nicht DIE Gesichtscreme gefunden (Tipps? Immer her damit!). Stattdessen bin ich aber wieder über Öl gestolpert. Reinigungsöl gibt es derzeit überall. Auch hier verlass ich mich der Einfachheit halber auf die Drogerie. Erst erschien mir die Anweisung mit trockenen Händen auf das trockene Gesicht das Öl auftragen ungewohnt seltsam, aber es funktioniert! Und nebenbei brauche ich keine Creme mehr. Wunderbar oder?


Komme ich aber zu dem letzten Teil der von Trockenheit geplagt ist: Mein Kopf! Auch wenn mich keine sichtbaren Schuppen o.ä. plagen, so habe ich doch im Winter trockene, juckende Kopfhaut (da muss ich gleich an einen Werbespot denken, aber auf den will ich nicht hinaus). Hilfe bietet mir auch ohne Schuppen das Head&Shoulder Shampoo seidig & glänzend. Es riecht sehr angenehm und sorgt für schöne Haare ohne juckende Kopfhaut. 


So überlebe ich wunderbar die Winterzeit und meine LICC - Winterpause! 

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017. Das wird wunderbar! 

Vielen Dank an Head&Shoulders für das Presse Sample! 


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen