LICC - SPECIAL FASTELOVEND: Schminkroutine

Sonntag, 26. Februar 2017
Ich muss gestehen, ich bin nicht so die Schmink-Lady. Lippenstift find ich toll und Mascara ist auch fast ein tägliches Muss, aber mehr brauch ich meist dann doch nicht.
Anders auf der Bühne. Die Scheinwerfer schlucken furchtbar viel und dadurch würde ich aussehen wie der Tod auf zwei Beinen, wenn ich mit alltäglicher Schminke auf die Bühne gehen würde.


Wichtig ist bei so viel Schminke auf jedenfall ein gute Grundierung zu schaffen. Ich bin dabei nicht so wählerisch, mir reicht eine einfache Tagescreme, die gut Feuchtigkeit spendet.
Anschließend wird darauf gespachtelt und geschichtet. Ich beginne mit dem Catrice All Matt plus Make Up in der Farbe 015 Vanilla Beige. Das ist ein Farbton dunkler als ich es normalerweise trage. Da ich aber einen sehr hellen Hautton habe, reicht das bei weitem noch nicht.


Es folgt mein normaler Catrice Liquid Camouflage Concealer und dunkles Puder. Wirklich dunkel, denn Puder tausche ich gegen Bronzer für das ganze Gesicht aus! Klingt nicht nur hart, sondern ist es auch. Ich nutze dabei das p2 sunshine Mosaic bronzing powder. Auch diesen nutzt ich im Alltag, allerdings zum Kontorieren.
Zum Kontorieren für die Bühne benutze ich das Contouring/Highlighting - Set von Essence. Ich bin noch nicht so gut darin (Zitat Freundin N. auf dem Weg zu einem Auftritt: "Anna, du hast da so dunkle Streifen im Gesicht"), aber Übung macht den Meister und ich würde behaupten, dass es schon besser geworden ist.


Rouge... mehr Rouge ist das Stichwort zum nächsten Schritt. Die Wangen müssen nur so glühen. Meine bekommen ein Rotbäckchen - Rot danken einem Rouge von Monki.


"Rote Lippen soll man küssen" und darum geht es mit denen weiter. So einige Bützjen muss ein Tanzlippenstift schon aushalten, daher schwöre ich auf den Maybelline super stay 24h color Lippenstift in der Farbe 510. Nach der Session sind die Lippen dadurch leider ziemlich trocken, aber das würde bei einem anderen Lippenstift nicht anders aussehen. Abhilfe verschafft eine dicke Schicht Kaufmanns-Creme über Nacht. 


Als Letztes kümmere ich mich um meine Augen. Auch die müssen für die Bühne ordentlich betont werden. Ich grundiere mit einem fast weißen Lidschatten, betone dann das bewegliche Lid mit einem matten braun/grau. In die Lidfalte noch ein wenig dunkel rot/schwarzes Glitzer. 
Eyeliner von Loréal (Super Liner) und Mascara am liebsten der Glam&Doll von Catrice. 



Et Voilá! Fertig! Vollgespachtelt geht es so auf die Bühne. 


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen