LICC - ANNIVERSAIRE 7: OH HAPPY BIRTHDAY!

Mittwoch, 28. Juni 2017
Was habe ich letzte Woche noch gelesen - 2.555 Tage sind genau 7 Jahre. 7 Jahre, die ich am vergangenen Montag auf den Tag genau angefangen habe mit Zuckerwatte. Sieben Jahre life is cotton candy.



Wie alles begann ...

Kaum vorbestellbar, doch es gab mal eine Zeit vor den unzähligen Bloggern und Influencern. Die Mode Blogs in Deutschland waren überschaubar. Gute Texte mit selbst geschossenen Fotos standen im Fokus. Blogger standen als Gefahr gegenüber Journalisten. Bekamen doch nun sie die ersten Reihen der Fashion Week und man musste nicht warten bis das nächste Print Magazin kommt, sondern sie teilten binnen Minuten ihre neusten Modeeindrücke.

"Das will ich auch", dachte ich mir und zusammen mit einer damaligen Freundin kamen wir auf die Idee auch zu bloggen. Jeder seinen eigenen Blog, in denen wir Inspirationen und Outfits mit der Welt da draußen teilen. Mein Ziel war die Fashion Week (sehr utopisch für ein Mädchen vom Land). Ein Stückchen näher meinem Traumjob Modejournalistin sein.

Anfangs wurde fast daily gebloggt und das zahlte sich aus. 2012 durfte ich das erste Mal die Fashion Week Berlin erleben. Dieses Gefühl war für die kleine Anna vom Lande unbeschreiblich. "Hier bin ich richtig", dachte ich mir. Ganz viele Fashion Boys and Girls um mich rum.

Nach Berlin fuhr ich dann einige Jahre, doch die Blogger Welt veränderte sich. Bloggen kein Alleinstellungsmerkmal mehr, sondern einer von allen. Das nahm mir ehrlich gesagt ziemlich die Lust. Andere, neue Blogs vermeintlich erfolgreicher durch gekaufte Klick zahlen oder Profi Fotografen an ihrer Seite, ließen mich zweifeln. Das war ein bloggen was ich nie schön fand. Ich wollte immer schreiben und dort meinen Schwerpunkt drauf setzen. Leider mit immer weniger Anerkennung, sodass der Blog ein wenig pausierte. Ganz still war es hier nie, doch zeitweise sehr Mau.

Das Mode Journalismus Studium gab mir neue Kraft Richtung Zuckerwatte. Ich erkannte neue Sparten für mich. Das Schreiben über Köln, dazu die Mode nicht aus dem Blick lassen und alles was mich beschäftigt in Texte verpacken. So fahre ich jetzt ganz gut.

Ich fühl mich wohl mit meinem Blog. Mein ganz eigenes "Baby". Ich bin froh, nicht auf Einnahmen, Klickzahlen etc. angewiesen zu sein, sondern einfach über das schreiben zu können, was ich will. Hier bin ich mein eigener Chef. So gut fühlt sich das an!

Doch auch wenn ihr meist nur mich vor der Kamera seht und als Autor meiner Texte, gibt es einige, viele wichtige Menschen im Background. Da hätten wir natürlich A. und meine Mama, die wohl am meisten für mich tun. Egal ob Fotos schießen oder Texte Korrektur lesen. Oft sind sie meine erste Anlaufstelle. Dann gibt es noch viele Freunde, die auch immer wieder die Kamera in die Hand gedrückt bekommen "Ehm - könntest du mal eben ein Foto von mir machen"/"Bitte noch nicht essen, ich muss das Ganze erst noch fotografieren". Außerdem meine Grammatik Boys and Girls, die ständig last minute E-Mails bekommen mit Texten zum Korrektur lesen.

Das Wichtigste aber seid ihr Leser! Ohne Publikum gibt es keine Show. Vielen Dank! 

Auf mindestens sieben weitere Jahre mit Zuckerwatte! Ich bin bereit!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen