LICC - LIEBLINGE: Mai '17

Dienstag, 13. Juni 2017
Huch ich treulose Tomate - habt ihr so lang schon nichts von mir gehört. Da kommt dann privat einfach manchmal das eine zum anderen, sodass ruck zuck alle vorgeschriebenen Artikel online sind. Ich gelobe Besserung. 

#sponsored 

Wahrscheinlich schlaft ihr schon seit einer Woche nicht mehr gut. Ständig kreist in euren Köpfen die Frage: Was sind eigentlich Annas Mai Favoriten?! Et voilà. 


Meine Glücklichmacher im Mai sind/waren so sommerlastig, dass es gar nicht zu spät sein kann euch die heute erst zu zeigen. Im Mai zeigte sich nämlich nach anfänglich Schwierigkeiten endlich wirklich die Sonne. 
Nun gut - ich bin überhaupt keine Sonnenanbeterin (Team rot anstatt braun) und es ist mir prinzipiell im Sommer meist viel zu heiß für alles, doch ganz viel Eis und schöne Kleider ohne Strumpfhose stimmen mich dennoch positiv. Positiv ist in dem Fall ungleich produktiv (auch wenn es ähnlich klingt), denn zu Produktivität muss ich mich bei heißen Temperaturen wirklich zwingen. Da sind mir leichte 20 Grad am allerliebsten. 
Mal schauen wie ich Sommerurlaub nach vielen Jahren diesen Sommer vertrage. 

Aber nun zu dem, wofür wir eigentlich hier sind: meinen Favoriten. 

Der Mai zählt mit zu meinen liebsten Monaten. Es wird wärmer, aber eben meist noch nicht zu warm. Überall ploppen Urlaubsbilder auf und die ersten Postkarten flattern ins Haus. Neben schön geschriebenen Worten der Lieben, gibt es aber auch wieder Pfingstrosen. 'Ich schwöre', schönsten Blumen die es gibt. Nein, ich schaue nicht in mein Portemonnaie, was ich die letzten Wochen für Blumen ausgegeben habe, doch dieser Anblick entzückt mich vom allerfeinsten. Sollte ich jemals in den Geschmack des Heiratens kommen, dann wohl im Mai, damit ich einen schönen Strauß Pfingstrosen haben kann. 
Kleiner Kuschelrock-Kitsch am Rande: A. und ich haben Jahrestag im August und da er es nicht besser wusste, ist er im August los gezogen um vergeblich mir Pfingstrosen zu besorgen. Süßli, nicht wahr?!



Nach dem Riechen und Sehen, kommen wir zum Schmecken. Gefühlt komplett könnte ich mich derzeit von Wassermelone ernähren. Ich fand schon als Kind es immer nervig, das ganze Gesicht klebrig zu haben beim Wassermelone essen, doch einfach vorher klein geschnitten bin ich ein Riesen Fan. 
By the way: Gerade steht neben meinen Laptop auch schon wieder ein leeres Schüsselchen - Was wohl drin war?



Beim Badezimmer aufräumen, aber ich mehr per Zufall entdeckt, dass meine Handtaschen-Sonnencreme (tatsächlich verlass ich das Haus kaum ohne eingecremt zu sein und Notfall-Creme dabei zu haben) gar nicht für den ganzen Körper gedacht ist, sondern für das Gesicht. Oft gefallen mir die Sonnencremes für Gesicht nicht so gut, da sie sehr fettig sind, doch diese von NUXE klappt mit meiner täglichen Schminke ganz wunderbar. Dank SPF 30, habe ich dieses Jahr noch kein bisschen Sonnenbrand erlebt (Klopf auf Holz und sage es nicht zu laut).



Nicht die Sonnencreme spricht dafür, dass ich im Sommer ein bisschen angekommen bin, sondern ein neuer Fashion Einzug: ein Badeanzug von H&M. Tatsächlich suche ich schon viele Sonnenstunden nach Badeanzügen. Ich finde sie ehrlich gesagt sehr hübsch und absolut nicht nur für Grannys (haha das erinnert mich an einen sehr lustigen Shopping-Trip mit meiner Oma nach Bonn - lang lang her). Mir gefällt mein Bauch gut, dass es nicht drum geht diesen zu verstecken (was wohl für vielen ein pro Badeanzug Argument ist). Also danke lieber Mode-Gott, dass es nun wieder ein paar mehr Badeanzüge auf dem Markt gibt. Anprobiert habe ich gefühlt um die 100 Stück und dann dieses blumige Ding gefunden. Live Test habe ich noch nicht durchgeführt, aber ich hoffe dafür bald mal Zeit zu finden.



Mein letzter Favorit zählt zur Kategorie: Hausfrau, oder 'Dinge, für die ich mich vor 5 Jahren noch nicht interessiert habe'. Kaum zu übersehen in der Werbung ist diese Hausfrauen-Revolution - Parfum Wäscheperlen. Guter Duft wie ich Weichspüler, nur eben ohne Weichspüler zu sein und mit länger anhaltendem Duft. Ich durfte die Lenor unstoppables dreams testen und finde sie tatsächlich ziemlich gut. Mir gefällt es, dass nicht nur die Wäsche gut riecht, wenn ich die Sachen aus der Maschine nehme, sondern auch noch im Schrank. Aber keine Sorge, der Geruch ist nicht so intensiv, dass ihr anschließend als laufende Parfümerie herumlaufen müsst. 

Das waren meine Mai Favoriten. Da diese so lange auf sich warten mussten, bekommt ihr schon ganz bald meine Juni Lieblinge zu sehen. Nun wünsche ich euch wieder ruhige Nächte und Ende mit der Grübelei nach Annas Mai Favoriten. 

Vielen Dank an P&G für das PR Sample!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen