LICC - BUCHSAUSE: Fische die auf Bäume klettern

Donnerstag, 2. Mai 2019 | 0 Kommentare

*UNTERSTÜTZT DURCH PRODUKTPLATZIERUNG 

Ich bin großer Fitzek-Fan. Das ist kein Geheimnis, schließlich bekommt ihr regelmäßig Rezensionen von mir dazu zu lesen (hier und hier). Dieser Fitzek sollte nur so viel anders sein als alle zuvor.

 

LICC - ON TOUR: 25 hours Hotel Köln

Mittwoch, 1. Mai 2019 | 0 Kommentare

Alles, was man mindestens dreimal macht, zählt in die Kategorie „Tradition“. Die letzten drei Jahre verbrachte ich meinen Geburtstag im Urlaub: Copenhagen, Paris, Prag waren meine Ziele. Der Geburtstagsurlaub dieses Jahr war so viel mehr Heimat als jeder Geburtstag zuvor: Urlaub im 25 Hours Hotel Köln.


LICC - ON TOUR: Anekdote an den Reisemonat März

Donnerstag, 4. April 2019 | 0 Kommentare
Vielleicht war es eine kleine Flucht vor dem was dann kommt. Vielleicht ein überspielen des Heimwehs zur Herzensstadt oder einfach dieses „du musst raus und was von der Welt sehen“, von dem alle immer reden. 

Ich bin nicht reisescheu. Ich mag es neue Orte zu erkunden. Ich hasse es spontan einfach drauf los zu laufen und plane stattdessen wochenlang ein Wochenendtrip. Für manch einen einengend, für mich pure Entspannung. Stress im Urlaub bedeutet für mich morgens aufzustehen und erstmal im Reiseführer nach dem Tagesziel zu schauen. Ach was sag ich, Reiseführer - Albtraum Internet! Dort kennt jeder den besten Breakfast-Place oder den Park, den man gesehen haben MUSS! Ich MUSS hier gar nichts. 


LICC - BUCHSAUSE: Der Zopf

Donnerstag, 28. März 2019 | 0 Kommentare
*UNTERSTÜTZT DURCH PRODUKTPLATZIERUNG

Kaum ein Buch hat mich in den ersten Kapiteln so verwirrt und nachdenken lassen. Die drei ersten Kapitel bestanden aus drei Geschichten wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Doch wieso packt man diese Geschichte in einen Roman? Und verfolgt nun mit jedem Kapitel eine neue Story? Um meinem "Nachts nicht schlafen können wegen Krimi"-Dilemma zu entkommen las ich weiter mit  dem Roman "Der Zopf" von Laetitia Colombani. 



LICC-CASTLE: Frühlingsgefühle im Umzugschaos

Mittwoch, 27. Februar 2019 | 0 Kommentare
*UNTERSTÜTZT DURCH PRODUKTPLATZIERUNG

Kaum bin ich so richtig, richtig in der Wohnung mit allem zufrieden, werden die Umzugskisten gepackt. Nach der ganzen Weihnachtsdekoration sehne ich mich immer nach dem Frühjahrsputz. Frische Blumen sollen auf den Tisch und alles einmal ordentlich saubergemacht werden. Dabei mein ich nicht nur die Fronten, sondern eben auch mal die Schubladen auswischen etc. Nur dieses Jahr sieht das Ganze ein bisschen anders aus.


LICC-cogiter: Meine Bucket-List 2019

Mittwoch, 30. Januar 2019 | 0 Kommentare
In 2019 angekommen? Ende Januar kann wohl keiner mehr sich davor drücken. Auch der aller letzte Tannenbaum aus der Nachbarschaft hat es zur Müllabfuhr geschafft und die Büros sind wieder gefüllt. 2018 du warst schön, doch spätestens jetzt sind wir wohl alle bereit für das neue Jahr.

Mit dem ersten Glühwein im November/Dezember heißt es für mich zum einen zu überlegen welche Bucket-List Punkte noch zu erledigen sind, aber es wandert auch ein Schmierzettel in mein Bullet Journal für die ganzen Ideen des kommenden Jahres. Einige Punkte rutschen ins neue Jahr rüber und andere fallen hinten über.

Nachdem ich euch im letzten Post meine Abrechnung mit 2018 offenbart habe, folgt nun selbstverständlich die neue Bucket-List 2019! Allerdings mit neuem ausgeklügelten System für noch mehr Produktivität.



LICC-COGITER: Die Abrechnung – Bucket-List 2018

Sonntag, 27. Januar 2019 | 0 Kommentare
Seit Jahren erzähle ich euch Anfang des Jahres was meine Vorsätze für die kommenden 365 Tage sind und auch in diesem Jahr sollt ihr darauf nicht verzichten müssen. Bei Jana habe ich eine Art Abrechnung der vorherigen Bucket-List gesehen. Gefällt mir richtig gut und wird daher kurzerhand hier adaptiert.

Beginn ich also mit der Abrechnung bevor es im nächsten Post ins Eingemachte geht.

LICC - FERNBEZIEHUNGSROMANTIK: 10 Tipps für die Fernbeziehung

Mittwoch, 23. Januar 2019 | 0 Kommentare
Das A. und ich seit nun fast 1,5 Jahren eine Fernbeziehung führen, ist meinen lieben Lesern wohl nicht verschwiegen geblieben. Weiß Gott keine einfache Kiste, doch wie heißt es in einem kölschen Lied so schon „Doch wat dat man nit… alles für die Liebe…“. Ständig hören wir von allen Seiten "Ich könnte das ja nicht".

Doch wie machen wir das eigentlich mit der Entfernung? Mehr Schlecht als Recht? Gesammelt habe ich für euch 10 Tipps, die eine Fernbeziehung erquicken. Noch dazu sei gesagt, dass man die Punkte sicherlich nicht pauschalisieren kann, doch einen Versuch ist es allemal wert.


Foto by Goldlicht Fotografie 

LICC - SPECIAL FASTELOVEND: Tra- tra- Tradtion

Dienstag, 15. Januar 2019 | 0 Kommentare
*WERBUNG


Gerade sehr erfasst von meinen Emotionen beginne ich diesen Blogpost zu schreiben und weiß schon jetzt, das wird ein sehr schwerer Text. Nicht, dass mir der Inhalt fehlt, ganz im Gegenteil: Ich könnte Bücher füllen, vielmehr fällt es schwer, hier auf ein paar Zeilen die richtigen Worte zu finden.


Oh es klingt jetzt schon dramatischer als es sein sollte! Vorletzte Session kam mein Karnevalsspecial so gut bei euch Zuckerwatten da draußen an, dass ich ganz fest vorhabe dieses Jahr wieder eine Karnevalswoche für euch zu tippen. Doch damit ihr und auch ich nicht so lange darauf warten müssen, gibt es bei einer so langen Session hier und da vorab schon einen Beitrag. Beginnen will ich heute mit Traditionen, denn die machen den Kölner Karneval und die Helligen Knäächte un Mägde so wunderbar.



LICC – VEEDELTALK #Nachbarschaft: Oliver's Hair Düsseldorf Bilk

Freitag, 11. Januar 2019 | 0 Kommentare
*UNTERSTÜTZT DURCH PRODUKTPLAZIERUNG

Mit einem mulmigen Gefühl stand ich in der Silvesternacht in der Lanxess Arena. Feierte mit dem Liebsten die letzten Stunden des Jahres, um in ein neues, furchtbar aufregendes Jahr zu starten. Ich weiß, Neujahrseuphorie haben sie alle. Es werden riesen Pläne geschmiedet und im Dezember folgt die bittere Wahrheit und es hat doch nicht vieles von der Liste geklappt. Dieses Jahr sieht das bei mir aber wirklich anders aus. Meine Ausbildung ist in wenigen Tagen zu Ende und der erste "richtige" Job wartet auf mich. Das nicht mal in meiner Vaterstadt Colonia, sondern rund 570km entfernt. Ich würde sagen das sind riesen Pläne, die mit riesen Schritten auf mich zu kommen. Und genau deshalb bestand eben dieses seltsame Gefühl der Silvesternacht voller Vorfreude und Wehmut.

Trotzdem – Was muss das muss! Meine Zeit bis zum Umzug ist schon länger zweistellig und damit fürs erste meine Tage in Köln gezählt. Nachdem ich vor fast einem Jahr so begeistert bei Oliver's Hair in Düsseldorf war (Blogpost dazu gab es hier), habe ich mich sehr über die Mail gefreut, auch einen anderen Salon testen zu dürfen und musste dies unbedingt noch vor dem Umzugsstress wahrnehmen.